Tunnel

Häufige Fragen

01

Solidarische Landwirtschaft (Solawi) ist eine innovative Strategie für eine lebendige, verantwortungsvolle Landwirtschaft, die gleichzeitig die Existenz der Menschen, die dort arbeiten, sicherstellt und einen essenziellen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leistet.

Weitere Informationen über das Direkt- vermarktungskonzept "Solidarische Landwirtschaft" findest du hier:

Homepage des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft e.V. mit Sitz in Kassel

Was ist eine Solawi?

02

Wenn wir alle Abnahmeverträge vorliegen haben, können wir anhand der Adressen die Abholstationenn planen. Wenn du gerne eine in deiner Nähe hättest, überzeuge am besten deine Nachbarn auch einen Anteil abzunehmen. Denn umso mehr in unmittelbarer Nachbarschaft wohnen, desto mehr Sinn macht eine Abholstation.   

Welche Abholstellen sind in Planung?

03

Wir werden alle gängigen Gemüse haben. Saisonal wird es im Sommer bis zu 11 Sorten geben, im Winter etwas weniger.

- bspw. am 19.August vorr.

 Aubergine, Zucchini, Frühlingszwiebel, Gurke, Kräuter, Melone, Mangold, Paprika, Salat, Stangensellerie, Tomate

- bspw. am 21. Januar vorr.:

 Feldsalat, Grünkohl, Kartoffeln, Pastinake Lauch, Rote Beete, Zwiebel 

Welches Gemüse wird es geben?

04

Ein ganzer Anteil deckt den Gemüsebedarf von 2 - 3 Erwachsenen Personen.

An den Abholstationen werden wir Waagen bereitstellen und Gewichts-/oder Stückzahlen anschreiben für die jeweiligen Sorten

Wieviel Gemüse enthält ein Anteil?

05

Glücklicherweise haben wir schon 2021 erste Investitionen getätigt und durch den Gemüseverkauf diese Kosten beinahe decken können. Uns selbst ist dabei kein wirklicher Stundenlohn übrig geblieben. In der Saison 2022/23 haben wir mit Günter einen professionellen Gärtner angestellt den wir gerecht entlohnen wollen. Die Personalkosten machen den Bärenanteil an dem Anteilspreis von 93€/Monat aus. Für eine bessere Übersicht stellen wir dir unsere Wirtschaftsplanung hier zur Verfügung.

Wie kommt der Preis zustande?

06

In 2022 wollen wir in unserem Marktgarten 80 Anteile produzieren, was dem Gemüsebedarf von etwa 160 erwachsenen Personen entspricht. Wir sammeln bis ende März Abnahmeverträge solange bis wir 80 zusammen haben. Willst du also zu den 80 Glücklichen zählen, dann melde dich lieber schnell bei uns, bevor es keine mehr gibt. Wir freuen uns dich als zukünftiges Mitglied unserer Solawi zu begrüßen.

Wieviele Anteile wird es geben?

07

Für den Fall, dass du dir lieber eine geringere Portion Gemüse sichern willst, bieten wir dir die Option einen Anteil mit jemandem zu teilen. Entweder du kennst jemanden der deinen halben Anteil übernimmt oder wir vermitteln dir eine Person aus deiner Umgebung. Für diese Saison ist das eine Kompromisslösung, denn für uns bedeutet es einen größeren Aufwand direkt halbe Anteile zu vergeben, da man beispielsweise einen Brokkoli oder Kürbis schlecht halbieren kann. (wegen der Lagerung, etc.) 

Dir ist ein ganzer Anteil zu viel?